weiße Flecken Krankheit
  Vitiligoformel       Kundenmeinungen       Blog       Formel bestellen  


Weißfleckenkrankheit Hilfe

Weißfleckenkrankheit - was hilft?

Weißfleckenkrankheit - was hilft?

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit?

Um diese Frage beantworten zu können muss man sich zuerst einmal klar machen, welche Behandlungen und Therapien es gegen die Krankheit überhaupt gibt. Und dabei schon einmal vorne hinweg: Viele verschiedene Methoden können helfen - das bedeutet jedoch nicht, das die Weißfleckenkrankheit dadurch geheilt wird und verschwindet! Auch ein Make-up kann helfen - es löst das Problem zwar auf eine Weise, packt es aber nicht bei den Wurzeln. Wichtig ist, die eigentlichen wirklichen Ursachen des Problems zu finden und vollständig und gründlich zu beheben. Nur so kann man dabei Erfolg haben und gute Ergebnisse erzielen!

Was hilft? - Die Ursachen bei autoimmunen Störungen

Autoimmunstörungen wie die Weißfleckenkrankheit sind zwar noch nicht vollständig wissenschaftlich erforscht, die Ursachen lassen sich aber dennoch leicht feststellen. Hier ist es von besonderer Bedeutung, die Umstände zu beginn der Erkrankung genau zu analysieren. War die Situation besonders stressig? Oder gab es eine längere depressive Phase? Vielleicht ist die Vitiligo von einem Familienangehörigen oder Verwandten geerbt worden? Auch das Alter des jeweiligen betroffenen ist nicht uninteressant. Oft sind es gerade die Jahre oder die Zeitspanne, in denen sich die Hormone in ihrer Aktivität verändern, zum Beispiel in der Pubertät oder die Wechseljahre. Es empfiehlt sich, genau diese Punkte genau zu untersuchen. So kann man in etwa die Richtung feststellen und erhält einen Anhaltspunkt.


Ursachen der Weißfleckenkrankheit Eliminieren

Dies klingt zuerst schwierig - ist es aber ganz und gar nicht. In dem man diesen Punkt beachtet und auch befolgt, kann man das erreichen, was man mit sämtlichen Phototherapien oder Lasertherapien nicht erreicht hat: Die Symptome verschwinden, und nach und nach kehren die Pigmente wieder in die hellen Flecken zurück, so dass wieder eine einheitliche Hautfarbe entsteht.

Für diesen Prozess sind drei essentielle Faktoren wichtig:
  • Die gründliche Entgiftung des Körpers mitsamt aller Organe
  • Der Abbau von Wasserstoffperoxid im Körper und insbesondere in der Haut
  • Das Anregen der Pigmentierung über die Ernährung
All diese Punkte nehmen nur sehr wenig Zeit in Anspruch und können jederzeit mit nur sehr wenig Aufwand durchgeführt werden. Die Frage "Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit?" kann damit gut beantwortet werden.

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit? - Entgiftung
Auch dieser Schritt ist zwangsweise nötig. Eine Entgiftung kann innerhalb einer Woche vollständig durchgeführt werden. Dabei kann überschüssiges toxisches Material sowohl über den Darm als auch direkt über die Haut absorbiert werden. Hilfreich können dafür speziell geeignete Anwendungen sein.

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit? - Entsäuerung
Neben der Entgiftung kann auch die Entsäuerung des Körpers wesentliche Erfolge einbringen. Auch dies kann ebenfalls direkt über die Haut geschehen - speziell dafür geeignete Anwendungen bringen hier meist schon sehr viel!

Was hilft gegen die Weißfleckenkrankheit? Sämtliche entgiftende Maßnahmen, wie zum Beispiel die Darmsanierung, die Leberreinigung oder die allgemeine Entschlackung gehören definitiv dazu, und sollten von jedem betroffenen daher auch in Betracht gezogen und gegebenenfalls ausprobiert werden.

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit? - Ernährungsumstellung
Zu den entscheidenden Faktoren gehört eine Umstellung der Essgewohnheiten unbedingt dazu. Jedoch - Vegan ist nicht immer richtig! Trotzdem sollte weitgehend auf rotes Fleisch und Milchprodukte verzichtet werden! Die korrekte Ernährung allein kann schon sehr viel bei der Weißfleckenkrankheit helfen, und sollte daher unbedingt in den Behandlungsplan mit eingebaut sein. Hier kommt es vor allem auch auf Feinheiten wie das richtige Verhältnis von Basen und Säuren an.

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit? - Stressabbau
Leider ist die Ausgangssituation des durchschnittlichen Menschen heutzutage meist sehr stressig. Hier kann eventuell schon ein kurzer Spaziergang oder leichte Bewegung eine kleine Hilfe sein, und den Druck lindern.

Auch der Austausch mit anderen betroffenen hilft bei der Weißfleckenkrankheit, mehr Selbstbewusstsein aufzubauen und damit den Stresslevel zu senken. Was dafür in Frage kommt, sind Foren, Selbsthilfegruppen und andere ähnliche Gemeinschaften, die meist leicht über das Internet zu finden sind.

Was hilft bei der Weißfleckenkrankheit? - holstische Behandlung
Behandeln Sie jetzt Ihre hellen Hautstellen auf eine vollkommen natürliche Art und Weise! Erfahren Sie jetzt die 5-Schritte Formel, indem Sie auf den Button unter diesem Beitrag klicken!

was hilft? Vitiligo
Vitiligo Heilung 2017



















Themenverzeichnis

Ernährung
Camouflage
Stressbewältigung
Bilder
Weißfleckenkrankheit
Ursache
Heilung
Krankheit
Creme
Heilung


Startseite


Erhalten Sie jetzt regelmäßig hilfreiche Tipps für Ihre Vitiligo!




Impressum  |   AGB   |   Datenschutz