Vitiligo bei Kindern Ursachen
  Vitiligoformel       Kundenmeinungen       Blog       Formel bestellen  


bei Kindern

Vitiligo bei Kindern

Vitiligo bei Kindern

Warum Vitiligo bei Kindern so früh wie möglich behandelt werden sollte

Vitiligo bei Kindern - gerade Kinder leiden sehr stark unter den Folgen der Weißfleckenkrankheit. Nicht selten kommt es gerade in der Schule zu Mobbing oder Ausgrenzungen, die besonders den kleineren Kindern zu schaffen machen können. Außer einer intensiven Aufklärung der Klassenkameraden, den Freunden etc. sollte das Kind gegebenenfalls unter Umständen eine professionelle psychologische Betreuung erhalten. Viel wichtiger jedoch ist es, Vitiligo bei Kindern so schnell und so effektiv wie möglich zu Behandeln. Denn hier gilt der Grundsatz:


Je früher man mit der Behandlung der Vitiligo bei Kindern beginnt, desto eher werden Erfolge sichtbar und desto wahrscheinlicher ist eine vollständige Repigmentierung der Haut.

Tun Sie Ihrem Kind etwas gutes!

Vitiligo Kindern Vitiligo bei Kindern: Symptome

Die Symptome bei Vitiligo sind auch bei Kindern meist eindeutig. Ganz klar: es treten helle bis schneeweiße Flecken in allen Größen auf. Im Gegensatz zum weißen Hautpilz fühlen sich die Flecken nicht schuppig oder rau an, sondern eher weich. Manchmal wird auch von einem Juckreiz an betroffenen Stellen berichtet. Das hat unter anderem mit der hohen Konzentration an Wasserstoffperoxid in der Haut zu tun.

Der Verlauf von Vitiligo bei Kindern ist in der Regel etwas intensiver als bei Erwachsenen. Je nach Form kann die Ausbreitung hier bereits in nur wenigen Wochen oder Monate das gesamte Hautbild großflächig entstellen und zerstören.


Vitiligo bei Kindern: Ursachen

Vitiligo bei Kindern kann viele unterschiedliche Ursachen und Auslöser haben. Das kann beispielsweise ein Schockerlebnis wie ein Autounfall sein. Aber auch die Vererbung kann eine Rolle spielen. Der eigentliche und entscheidende Grund liegt jedoch im Immunsystem des jeweiligen betroffenen. Hier greift der Körper aufgrund eines Defekts die eigenen Pigmentzellen an. Dieser meist komplizierte Defekt kann nur mit Hilfe der richtigen Vorgehensweise und Strategie wieder behoben werden.

Einer dieser Auslöser für Vitiligo bei Kindern ist psychischer Druck (Schule etc.) oder ganz einfach Stress, sofern dieser in einem nicht mehr gesunden Übermaß vorliegt. Auch psychische oder emotionale nicht ernst genommene Probleme können dazu führen.

Ein weiterer Grund für Vitiligo bei Kindern kann die genetische Veranlagung sein. Das bedeutet, das die Krankheit, oder der Hang zu autoimmunen Erkrankungen von den Eltern an die Nachkommen weitervererbt und somit indirekt übertragen wird.



Vitiligo bei Kindern: Stress reduzieren

Immer früher werden Kinder schon mit einem noch sehr geringen Alter einem immer größer werdenden Stress ausgesetzt. Das fängt schon bei schulischen Leistungen an. Da die Anforderungen der Eltern und der Gesellschaft immer weiter ansteigen, wächst damit auch gleichzeitig der Druck. Dies wirkt sich in nahezu allen Fällen von betroffenen extrem negativ auf die Vitiligo und auch auf das Voranschreiten der Krankheit aus.
Vitiligo Forum 2016



















Themenverzeichnis

Vitiligoformel
Piperin
Vitiligo und Alkohol
Behandlung
Schilddrüse
Camouflage
Krankheit
Weißfleckenkrankheit
Symptome
Historie
Ernährung
Repigmentierung
stoppen


Startseite


Erhalten Sie jetzt regelmäßig hilfreiche Tipps für Ihre Vitiligo!







Vitiligo bei Kindern: Vitaminmangel

Unter Umständen geht neben Vitiligo auch ein Vitaminmangel bei dem jeweiligen erkrankten Kind mit einher. Oft lässt sich schon nach Behebung dieser eine kleinere Verbesserung feststellen. Für diesen Schritt benötigt man die genaue Analyse der Werte im Blut des betroffenen, um sicherzugehen, welcher Mangel vorliegt. So kann man effektiv gegen mögliche Defizite vorgehen. Demnach kann eine Untersuchung der Blutwerte durchaus Sinn machen.

Ein Vitaminmangel bei Kindern kann jedoch auch andere Krankheiten als Vitiligo provozieren. Zahlreiche Hautkrankheiten sowie schlechte Blutwerte können schlussendlich die Folge sein. Sogar Allergien wie die Pollenallergie entstehen nachweislich nicht selten unter derartigen Bedingungen.




Vitiligo bei Kindern: richtige Ernährung

Beobachten Sie genau, wie sich ihr Kind ernährt und welche Lebensmittel es konsumiert. Die Kost sollte überwiegend pflanzlich und unverarbeitet sein, da alles andere bei autoimmunen Krankheiten auf Dauer sehr nachteilig wirken kann. Sehr wichtig ist auch das Trinkverhalten. Milch und Limonaden sollten ein Tabuthema sein. Stattdessen sind Wasser und Säfte sowie Tees ideal. Ein guter Richtwert sind 1- 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag.


Vitiligo bei Kindern: Wasserstoffperoxid & Katalase

Wasserstoffperoxid heißt das Stichwort, das die Weißfleckenkrankheit antreibt. Um Wasserstoff im Körper zu reduzieren, bedarf es mehrerer Enzyme, vor allem das Enzym Katalase. Auch Katalase kann in zusätzlichen Mengen nur über die Ernährung in den Körper gelangen.


Vitiligo bei Kindern: psychologische Betreuung

Hier sollte unbedingt eine professionelle psychologische Betreuung für das Kind in Betracht gezogen werden. Das kann ihm nicht nur helfen, richtig mit seiner Krankheit umzugehen, sondern es kann auch langfristig das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein des Kindes stärken und verbessern. So vermeiden Sie schwierige depressive Phasen und beugen ihnen effektiv vor.

Auch sollte schon aus psychologischen Gründen eine Therapie bei Kindern mit Vitiligo gestartet werden. Denn breitet sich die Krankheit aus, und wird zudem das Gefühl vermittelt, das nichts dagegen unternommen wird, kann das eine zusätzliche große emotionale Belastung bedeuten.

Camouflage als kurzfristige Lösung

Um die aktuelle Situation des Kindes kurzfristig zu verbessern kann auf ein deckendes Camouflage zurückgegriffen werden. Ein gutes Camouflage deckt die hellen Flecken zuverlässig ab und ist, sofern es korrekt angewendet wird, sogar wasserfest. Eine ausführliche Anleitung dazu finden sie hier.

Untersuchungen anstellen

Vitiligo bei Kindern geht sehr häufig gleichzeitig mit anderen Krankheiten einher. Lassen Sie Ihr Kind unbedingt auf Schilddrüsen-Erkrankungen, Atopie, Diabetes und / oder einen Mineralienmangel untersuchen. Es scheint zudem auch einen Zusammenhang zwischen einer Pollenallergie und Vitiligo zu geben, da die meisten erkrankten besonders zur Pollenzeit Depigmentierungen zu verzeichnen haben.
Manchmal repigmentiert die Haut besonders bei Kleinkindern nach Beseitigung einer oder mehrerer der oben genannten Beschwerden!


Betablocker und Co absetzen

Zu den Medikamenten, die Vitiligo auslösen können gehören unter anderem Betablocker, Statine und Protonenhemmer. Überprüfen Sie die Medikamente, die das Kind bekommt auf diese Elemente und setzen Sie sie ab, sofern dies der Möglichkeit entspricht.

Einige Medikamente dieser Kategorie können zudem nicht nur Vitiligo bei Kindern auslösen, sondern sind ebenfalls potenzielle Ursachen für andere autoimmune Erkrankungen, wie beispielsweise Psoriasis (Schuppenflechte). Darüber hinaus erhöhen Sie vermutlich die Anfälligkeit für bestimmte Allergien.



Kindern Vitiligo
Warum eine Strahlentherapie für Kinder gefährlich werden kann
Vitiligo bei Kindern sollte keineswegs mit einer UVB-Lichttherapie therapiert werden. Die Erfolgsrate ist hierbei nur sehr gering und nimmt sehr viel Zeit und Geld in Anspruch. Eine Strahlentherapie kann das Risiko für Hautkrebs drastisch erhöhen. Sie wird zudem meistens in Kombination mit Cortisol angewendet, was im Allgemeinen zu einer sehr dünnen und empfindlichen Haut an den behandelten Arealen führt.

Bei Kindern mit Vitiligo sollte vor allem vor äußerlichen Anwendungen mit Cortison Abstand genommen werden, da hier nicht nur die Oberfläche der Haut auf Dauer extrem geschädigt und verdünnt wird, sondern auch die gesamte Struktur.



Vitiligo bei Kindern: Schüssler Salze als Alternative
Schüssler Salze sind eine mögliche Alternative bei Kindern mit Vitiligo. Leider ist auch hier die Therapie sehr langwierig und mühsam für das Kind. Es gibt außerdem auch keine Garantie für den Erfolg der Behandlung.


Vitiligo bei Kindern holistisch behandeln

Eine der effektivsten Lösungen für das Problem bietet die holistische Behandlung. Auf der einen Seite ist sie völlig Nebenwirkungsfrei, auf der anderen Seite ist sie eine der nachhaltigsten Methoden, Vitiligo innerhalb von kürzester Zeit und auf Dauer zu behandeln und vollständig zu beseitigen.



Sie wollen mehr über die holistische Behandlung erfahren? Dann klicken Sie jetzt auf den gelben Button, und informieren Sie sich unverbindlich!

Möchten Sie Vitiligo endlich vollständig und dauerhaft behandeln und beseitigen können?

segmentale Vitiligo bei Kindern

Vitiligo bei Kindern Bilder

 



Sie haben eine Frage zur Behandlung oder zu Vitiligo bei Kindern? Dann kontaktieren Sie uns noch heute über support@vitiligoformel.de . Unser Support-Team wird sich Ihnen gerne weiterhelfen.

Impressum  |   AGB   |   Datenschutz