Vitiligo
  Vitiligoformel       Kundenmeinungen       Blog       Formel bestellen  


stoppen

Hyperpigmentierung der Haut

Vitiligo der Haut

Wie entsteht eine Hyperpigmentierung der Haut?

Eine Hyperpigmentierung der Haut beschreibt eine dunklere Färbung, beziehungsweise eine vermehrte Pigmentierung. Die Ursachen dafür können sehr vielfältig sein, und sind manchmal sogar nicht klar zu definieren. diese gehen oft von genetischen Veranlagungen bis hin zu Mutationen oder gar autoimmunen Störungen. Bei der Hyperpigmentierung der Haut gibt es genau wie auch bei Vitiligo verschiedene Formen, die alle unterschiedlich verlaufen können. Auch sogenannte Mischformen kommen in der Regel immer wieder vor, so dass die genaue Diagnose oft schwer fällt. Als gemeinsamer Auslöser ist jedoch die gesteigerte Synthese der Melanozythen bekannt.

Hyperpigmentierung der Haut: Symptome

Die Symptome sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, und abhängig von der Art der Pigmentstörung, von denen es weit mehr als 150 verschiedene gibt. Auch die Intensität der Färbung kann nicht immer zugeordnet werden.

Im Normalfall zeigt sich eine Hyperpigmentierung der Haut immer in Form von etwas abgedunkelter Farbe im Gegensatz zum Rest, die sich je nach Situation, Schwere und Zustand sowie Bräune und Lichtverhältnisse sehr stark abheben können.



Hyperpigmentierung der Haut: Sommersprossen und Leberflecken

Auch derartige Male zählt man zur Hyperpigmentierung der Haut. Denn anders als so manch einer glaubt, gehören Leberflecken genau wie Sommersprossen zu den regulären Pigmentstörungen.

Diese können zwar entfernt werden, leider werden die Kosten für eine kosmetische Operation in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Hier ergibt es Sinn, eine Private Versicherung zu kontaktieren. Auch ein Kredit kann unter Umständen aufgenommen werden.


Hyperpigmentierung der Haut: Ursachen
Verbrennungen
Nach einer stärkeren Verbrennung kann eine Hyperpigmentierung der Haut auftreten, die auch nach Abheilen der Verbrennung weiter besteht. Hier können meist nur medizinische Eingriffe helfen.

Exogene Pigmente
Als exogen werden von außen zugeführte Pigmente bezeichnet. Diese können beispielsweise beim Stechen eines Tattoos eindringen.

Lebererkrankungen
Leberflecken sind meist auf eine Lebererkrankung zurückzuführen. Dabei werden Giftstoffe und radikale Zellen nicht schnell genug abgebaut, was sich im Nachhinein als dunkle Flecken am Körper äußert.

Akne
Bei einer starken Akne kann es ebenfalls zu einer Hyperpigmentierung der Haut kommen. Besonders wenn Bakterien in aufgekratzte Wunden gelangen, und sich entzünden entstehen dunkle Verfärbungen.

Es gibt selbstverständlich noch viele weitere unzählige Ursachen für dieses Phänomen, die wir hier jedoch nicht alle aufzählen können und möchten, da dies alle Rahmen sprengen würde. Dieser Artikel soll als kleine Übersicht dienen, und ersetzt keine ärztliche Diagnose!

Hyperpigmentierung der Haut: Behandlung

Die Behandlung erfolgt entweder durch Bleichmittel oder durch homöopathische Anwendungen. Auch eine operative Entfernung kann in Betracht gezogen werden. Diese sollte aber immer genau mit dem jeweiligen zuständigen Arzt abgesprochen werden, da sie nicht ganz ungefährlich ist.

Anders verhält es sich mit Vitiligo: hier ist kein Übermaß an farbigen Pigment vorhanden, sondern im Gegenteil, teilweise fehlt die Farbe der Haut sogar großflächig.

Vitiligo



















Themenverzeichnis

Ernährung
Camouflage
Creme
Stressbewältigung
Bilder
Weißfleckenkrankheit
Symptome
Ursachen
Schilddüse
Ernährung
Forschung
Model
Leitlinie


Startseite


Erhalten Sie jetzt regelmäßig hilfreiche Tipps für Ihre Vitiligo!






Möchten Sie ihre Vitiligo endlich beseitigen?

Erfahre die bislang einzige Methode, deine Vitiligo mit einfachen natürlichen und holistischen Mitteln zu heilen! Klicke dazu jetzt auf die Grafik unterhalb dieses Beitrags, und beziehe alle weiteren wichtigen Informationen zum Thema kostenlos und unverbindlich!

Vitiligo

 



Du hast eine wichtige Frage zum Thema? Schreibe uns eine Email über  support@vitiligoformel.de   !

Impressum  |   AGB   |   Datenschutz